Kinder und Familien (2013-aŭg-03/10)

3. Festwoche für Kinder, Teenager, Jugendliche, Familien, auch mit Babys und Großeltern
vom Samstag, dem 3. bis Samstag, dem 10. August 2013 - gleich nach REF
Anfertigung von Masken und Handpuppen
Spiele, Baden, Handarbeiten, Sport, Musik und Esperanto-Kurse

INHALT

  • MASKEN UND HANDPUPPEN
    • Nicky Janssen (Flandern) Anfertigung von Handpuppen und Stockpuppen
    • Rolande Cleizergues (Savoyen) Maske aus Gipsbändern für Dein Gesicht
    • Rolande + Nicky (Europa) Theater-Werkstatt mit Handpuppen, Masken, Verkleidungen und Requisiten
  • AKTIVITÄTEN
    • Nicky Janssen (Flandern) Abwechslungsreiche Handarbeiten mit den Kindern
    • Bert Schumann (Deutschland) Verschiedene Aktivitäten mit Spaß
    • Jean-Luc Kristos (Auvergne) Singen wir! — Tanzen wir!
    • Cédric Forgeau (Rhone-Alpen) Lichtmalerei (Foto, Lichter und Fotoapparat mitbringen)
    • Joan Inglada Roig (Katalonien) Chigong-Übungen, 30 Min. täglich
    • Daniel Durand (Länder der Loire) Weltbürger, Weltsolidarität, Weltsozialforum in Tunis (Zeugnis und Lichtbilder nach Wahl)
    • Joan Inglada Roig (Katalonien) Vortrag über die Integrala Revolution und Vorstellung des Katalonischen und Okzitanischen Esperanto-Kongresses
    • Bert, Joan ... (Welt) Austausch über moderne Probleme: EHS, Lyme, Bildschirme ...
    • Buster Keaton (USA) Projektion seiner Stummfilme
    • Aini Vääräniemi (Finnland) Die Kinder verfassen ein echte Zaubergeschichte für den finnischen Märchenwettbewerb von Taivalkoski ...
    • Libroservo (Buchverkauf) vor Ort, Liste einsehen
  • KURSE vormittags

Masken und Puppen: ANFERTIGUNG VON PUPPEN

  • Anfertigung verschiedener Puppen aus verschiedenen Materialien, nämlich Fingerpuppen, Handpuppen, Stockpuppen, indonesische Wajang, Zugpüppchen oder selbst Perlenpüppchen (Glückspuppen).
  • Mit den angefertigen Puppen denken sich die Kinder kleine Puppentheaterstücke aus und führen dies am Abschiedsabend auf.
  • Die Großen können eine lebensgroße Puppe anfertigen, mit Stöcken und Bindfaden, mit alter Kleidung bekleidet, und mit einem Sack oder Korb, in den man Bälle wirft. Es gewinnt die stabilste und schönste Puppe.
  • Nicky arbeitet und spielt gerne mit Kindern und Großen.

Masken und Puppen: ANFERTIGUNG VON MASKEN

  • Fertige deine eigene Maske aus Gipsbändern an, die genau auf dein Gesicht passt. Etappen: Gestaltung von Form und Aussehen, Anpassen auf dein Gesicht, Glätten der getrockneten Maske, Grundanstrich und Zeichnen der Augenbrauen, Lippen usw., Anbringen von Zusatzteilen.
  • Danach, wenn die Gruppe est wünscht, inszenieren wir mit diesen Masken kurze Improvisationen, die wir am Ende der Woche vor den anderen Teilnehmen aufführen.
  • Dieses Atelier gefällt Kindern ab ca. 8 Jahre und Erwachsenen, die sich gerne verkleiden; es erfordert eine recht geschickte Hand und taugt darum nicht für sehr junge Kinder. Sie zahlen ca. 10 € für das nötige Material. Zwei Stunden pro Tag.
  • Rolande ist Komödiantin und gibt Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Schauspielunterricht.

Masken und Puppen: THEATER-WERKSTATT

  • Das pedagogische Ziel dieser Werkstatt ist es, die freie Rede in Esperanto zu üben; sich wie im Theater durch Mimik, Gestik und Bewegungen auszudrücken; die in den anderen Aktivitäten fabrizierten Objekte zu benuten. Das Ziel der Werkstatt ist es, ein Theaterstück vorzubereiten und es am letzten Abend vorzuspielen.
  • Das ausgewählte Theaterstück für die Kinder ist die italienische Fabel "Die eiserne Ziege". Es lässt uns frei, verschiedene Rollen und Ausdrucksformen hinzuzufügen. Die Älteren können sich ein eigenes Theaterstück ausdenken oder die eiserne Ziege auf ihre Art vorspielen.
  • In diesem Atelier lernst Du mit viel Spaß die Theatergrundlagen: Wie spricht und bewegt sich der Esel, der Ochse, das Schwein, die alte Frau usw. Rolande leitet die Übungen, 2 Stundet täglich, und integriert dabei die Handpuppen, Gipsmasken, Verkleidungen, Requisiten und Bühnendekorationen, die Nicky mit den Kindern vorbereitet hat. Bei den Übungen hilft Nicky den kleinen Schauspielern und ermuntert sie durch ihre Heiterkeit.

Aktivitäten: HANDARBEITEN

  • Nicky macht mit den Kindern Handarbeiten - diese lieben so etwas und nicht nur das Thema Puppen gibt viele Möglichkeiten.
  • Vormittags kann sie für die Kleinen einen Mazi-Kurs leiten.
  • Wir sägen aus Holz Theater-Requisiten.
  • Wir nähen uns Verkleidungen für’s Theater - bringt alte Kleidungen und Stoffreste mit, Schere, Faden und Nähnadel.
  • Sonst kann man bei Nicky mit Farbstiften zeichnen, z.B. um eine Theaterdekoration vorzubereiten
  • Abends liest sie Schlafanzug-Geschichten vor, z.B. japanische Kamischibaj-Geschichten.
  • Nicky bringt viel Material mit, um dieses gut zu nutzen, benötigt sie die Hilfe der Eltern.

Aktivitäten mit VERGNÜGEN

  • Je nach Wetter und Wunsch organisiert Bert Spiele, Sport, Ausflüge:
    • Gesellschaftsspiele (einige sind vorhanden, bringe auch deine mit)
    • Tischtennisturnier unter dem Hangar (bringe deine Tischtennisschläger mit)
    • Volleyball auf dem Netzballplatz (zwischen Bäumen)
    • Fußball auf der großen Wiese (ohne Randmarkierung)
    • Spaziergang zur Bohlekegelbahn Boule de fort (1,3 km) und zum Dolmen (2-5 km)
    • Ausflug zu einem berühmten Loire-Schloss (in deinem Auto)
    • Besuch des nahen Vergnügungsparkes für Kinder (per Auto)
    • Baden im Schwimmbad oder Badesee

Aktivität: SING MIT - TANZ MIT!

  • Jean-Luc schlägt zwei verschiedene Aktivtäten vor: Singen und Tanzen.
  • Er möchte den französischen und ausländischen Gästen das französische Pop-Repertoire nahebringen. Begleitet durch sein eigenes Klavier, singt er mit euch einfach fürs Vergnügen, und auch um Esperanto in heiterer Stimmung zu üben. Die einstimmigen Lieder ähneln denen, die Sie in Ihrem Badezimmer singen. Was singen wir? Chansons in Esperanto, poppige und traditionelle Lieder, französische Schnulzen oder welweit bekannte traditionellere Lieder.
  • Falls sich wenigstens zehn Tanzfreudige zusammenfinden, dann könnte Jean-Luc mit euch Linientänze üben. Diese tanzt man allein, in einer Reihe neben- und hintereinander; alle machen gleichzeitig die gleichen Schritte. Linientänze stammen aus den USA nach ländlichem Cowboy-Stil; andere sind modern und werden in Tanzsälen ausgeführt; noch andere sind im Popstil. Je nach den Teilnehmern, ist der Rhytmus etwas scheller oder langsamer. Linientänze sind sehr leicht erlernbar, nach etwas Übung kommt vielen Tänzern das Vergnügen, im Rhytmus der Gruppe zu mittanzen.

Kurs: CSEH-METHODE

  • Mündlicher Esperanto-Kurs für echte Anfänger jedes Alters.
  • Der Lehrer spricht nur in Esperanto, benutzt keine Nationalsprachen. Die Schüler brauchen nicht zu schreiben, erhalten keine Hausaufgaben, müssen aber an jeder Lektion teilnehmen. Der Lehrer stellt ständig leicht beantwortbare Fragen, welche die Schüler gemeinsam im Chor beantworten. Der Lehrr benutzt Bilder und übliche Objekte, die er mitbringt und vor Ort findet. Die Lektionen der Cseh-Methode sind so strukturiert, dass jedes neue Wort durch die schon unterrichteten Wörter erläutert und durch Fragen und Antworten geübt wird.
  • Bert hat diese Direkt-Methode von Audrey Childs-Mee in Warschau und Bulgarien gelernt und danach in einem slowakischen und polnischen Gymnasium unterrichtet, im letzten Jahr auch in Gresillon.

Kurs: BEK-METHODE

  • Gabriel’ folgt der Methode, mit der Dennis Keefe 1994 in Gresillon unterrichtet hat. Mit dieser leitete er Esperantokurse in seiner Stadt Narni in Mittelitalien. Er bietet einen Kurs für erwachsene Anfänger, passt sich aber an das Niveau und Alter seiner Schüler an: Die BEK-Methode selbst ist für flexiblen Einsatz gut geeignet.
  • Er bevorzugt die BEK-Methode vom Gesichtpunkt der Schüler wie auch des Lehrers. Für die Schüler ist sie sehr lebendig und amüsant, lässt sie aber gleichzeitig über die Sprache und seine Grammatik nachzudenken. Für den Lehrer ist das Kursmaterial gut an verschiedene Lehrstile anpassbar.
  • Gabriel’ arbeitet im Italienischen Institut für Gesundheit als wissenschaftlicher Forscher. Sein Fachgebiet, “genetische Gift-Wissenschaft”, untersucht die chemischen Beschädigungen der DNA. Auf internationaler Ebene beschäftigt er sich mit der Beurteilung der Sicherheit industriell hergestellter Chemikalien.

Kurs: SPIELEN und SPRECHEN

  • SPIELEN wir um zu SPRECHEN, etwas, viel, leidenschaftlich! Einfache, mündliche, Alltags-Kommunikation in heiterer, spielerischer und ferienhafter Atmosphäre
  • Jean-Luc schlägt euch unterschiedliche Spiele vor, um euch mehr und mehr zum Sprechen zu bringen: Erzählungen; Ratespiele; Puzzle; Gedichte; Rätsel; Tabu-Worte; Beschreibung von Bildern, Geschichten ausdenken. Mein Ziel ist einfache, alltägliche Unterhaltung; dabei ist die Atmosphäre fröhlich, wie beim Spiel und in den Ferien. Während der Spiele, oder auf Bitte, werden grammatische Punkte behandelt. Jedes Spiel gibt auch die Gelegenheit neue Wörter zu lernen.
  • Wenn Sie die Grundregeln schriftlich mehr oder weniger kennen, aber es noch nicht wagen zu sprechen, dann ist dieser "Kurs", was Sie suchen!


PREIS und ANMELDUNG zum Aufenthalt in Grésillon

  • Der Preis Ihres Aufenthaltes wird bei Ihrer Online-Anmeldung automatisch berechnet.
  • Zur Preisberechnung klicken Sie auf den Knopf "NEU BERECHNEN" nach Wahl des Zimmers, Angabe des Alters und der Anzahl der Nächte. Zur Anmeldung hier klicken.
    • All-inclusive-Preise für kompletten Aufenthalt von Samstag (Abendessen) bis zum nächsten Samstag (Mittagessen) : zwischen 279 und 472 € (Camping 239 €).
    • Preisnachlass von 5% bei Anmeldung und Anzahlung von 100 € wenigstens 2 Monate vor Beginn des Aufenthaltes.
    • Alle unsere Tarife hier. Auszug: Zimmer 9-38 €, Camping 3 €; Frühstück 4 €, Mittagessen 10 €, Abendessen 9 €, Kurs und Programm 70 €/Woche.


Verantwortlicher und Team : Bert Schumann, Sunjo Cash, Ronan Le Corre

Teilnehmer : Annette & Michel, Bert, Catherine, Cédric, Cyrille & Bénédicte, David, Gabriel’ & Elena, Elisabeth & Patrick, Esther, István & Fabienne, Jean & Viviane, Jean-Luc, Joan & Pilar, Mario & Marion, Mitou, Nathalie, Nicky & Ivo, Paulette & Robert, Rolande, Sunjo & Ronan , Wolfram & Connie, Veronika & Zsolt, YuZhi, Xiaonan, Zofia

Kinder-Jugendliche mit Alter : Shamim 18, Klára
18, Yann 15, Romain 15, Ruben 15, Annaïs 14, Stella 14, Salomé 13, Mara 12, Maureen 12, Zofia 11, Samuel 11, Noémie 11, Jiahui 10, Dorián 10, Nora 10, Alix 9, Miro 9, Quentin 9, Mateu 9, Hélène 8, Amber 7, Mathilde 7, Joanne 7, Cristiano 7, Marilou 6, Soizic 6, Nanou 4, Marie 4, Lorenzo 4, Zsófi 4, Guillem 3, Amaury 3 ...
(Wir planen ein Zimmer für Mädchen und ein Zimmer für Jungen.)

Wohnorte dieser Teilnehmer (Kontaktieren Sie uns wegen möglicher Fahrgemeinschaften oder hier suchen): BE-2160 Wommelgem, CAT-25692 Agulló-Àger, CH-2300 La Chaux-de-Fonds, DE-04229 Leipzig, DE-51103 Köln, HU-9700 Szombathely, LU-7355 Helmdange, PL-91-046 Łódź, 95-020 Andrespol, IT-05035 Narni, SN-00221 Dakar ; FR: 02310 Romeny sur Marne, 31400 Toulouse, 35510 Cesson-Sévigné, 36200 Mosnay, 38960 St. Étienne de Crossey, 49000 Angers, 49100 Angers, 49250 La Ménitré, 49490 Breil, 52300 Autigny le Grand, 63120 Sainte Agathe, 64000 Pau, 67210 Obernai, 69003 Lyon, 73460 Frontenex, 75004 Paris ...