Unser Esperanto-Programm

Das Kulturhaus organisiert ein Esperanto-Programm im Sommer und in den anderen französischen Schulferien. Es dauert eine oder mehrere Wochen, ein Lehrgang beginnt oft am Samstag. Das Programm beinhaltet normalerweise Esperanto-Kurse in zwei oder drei Stufen (Anfänger, Fortgeschrittene, Sprachkonfirmierte) und andere Aktivitäten: Vortrag, Aufführung, Kultur und Kunst (Theater, Gesang, Zeichnen, Tanz, Poesie, Film), Handarbeiten (Buchbinden, Massage, Kinder-Handarbeiten), Sport (Tischtennis, Volleyball), Spiele (Gesellschaftsspiele, Schach, Kegelspiel Boule de fort), Ausflüge (Stadt Baugé und seine Umgebung, Königs-Schlösser der Loire) usw.

Das zukünftige Programm finden Sie unter der linken Rubrik Esperanto-Programm und im KALENDER. Hiernach die Lehrgänge, die jedes Jahr stattfinden:
Monat: April-Mai Juli-August Oktober-November Dezember-Januar
Lehrgang: PRINTEMPaS Sommerwochen AŬTUNE Jarfina FESTego

Ablauf des Aufenthaltes mit Kursen


Der folgende Zeitplan wird als Beispiel einer typischen Lehrgangswoche angegeben. Er hängt vom Aufenthaltsdatum ab, vom effektiven Programm, wie auch von der Anzahl, dem Niveau und den Wünschen der Teilnehmer. Der Zeitplan ist nach Absprache mit dem Lehrgangsleiter anpassbar.

  • Beginn des Aufenthaltes: am Ankunftstag, Freitag oder Samstag: Empfang nachmittags
  • Beginn der Kurse: am nächsten Morgen
  • In der Woche:
    • 7h: Morgen-gymnastik, -spaziergang oder im Bett träumen
    • 8h: Frühstück
    • 9h15-10h30: Esperantokurse in mehreren Niveaus
    • Pause in unserer Bar oder kurzer Spaziergang
    • 11h-12h15: Esperantokurse
    • 12h30: Mittagessen
    • 14h-16h/16h30: Aktivitäten und Ateliere, wochenabhängig
    • 17h-19h: Esperantokurs oder weitee Aktivitäten
    • 19h: Abendessen
    • 20h30: Abendanimation, wochenabhängig
    • halber oder ganzer Tag: örtlicher Tourismus, Exkursion
    • Öffnung der Bibliothek und des Libroservo (die käuflichen Bücher einsehen)
  • Ende der Kurse und Aktivitäten: am Abend vor der Abreise
  • Ende des Aufenthaltes: am Abreisetag, Samstag oder Sonntag, Abreise nach dem Frühstück oder (optionell) nach dem Mittagessen.

Übernachtung


25 Gästezimmer mit ca. 60 Betten sind im 1. und 2. Obergeschoss des Schoss und in den Nebengebäuden verfügbar:

  • 6 Einzelzimmer: Nr. 10, 12, 13, 14, 16, 21
  • 8 Zimmer mit 2 Betten (oder 1 Doppelbett): Nr. 5, 6, 15, 17, 18, 19, 22, 23
  • 4 Zimmer mit 3 Betten (oder 1 Bett und 1 Doppelbett): Nr. 7, 8, 24, 25
  • 2 Zimmer mit 4 Betten (oder 2 Betten und 1 Doppelbett): Nr. 4, 34
  • 3 Zimmer mit 5 Betten (teils Etagenbetten): Nr. 1, 3, 9, (A)
  • 1 unabhängige Doppelzimmer-Wohnung (im Nebengebäude) mit 4 bis 5 Betten (1 Doppelbett): Nr. 36



In jedem Gästezimmer befindet sich ein Waschbecken, in einigen Zimmern ein Bidet. Es befinden sich 4 Duschen und 3 Toiletten in den Korridoren zwischen den Zimmern und eine Dusche in den Zimmern Nr. 1 und 36. Bestimmte Einzelzimmer sind für die Kursleiter reserviert. Der Lergangsverantwortliche verteilt die Zimmer entsprechend den Bestellungen der Anmeldeformulare. Siehe Fotos der Gästezimmer und der anderen Gebäude.

Zelter können ihre Zelte und Wohnwagen auf einer großen Wiese aufstellen. Neben dem Zeltplatz befindet sich ein Gebäude mit 2 Waschbecken, 2 Duschen und 2 Toiletten.

Internet ist in der Bibliothek über Kabelanschluss erhältlich. Drahtlose Wifi-Verbindung ist möglich, wenn keine Gäste mit elektromagnetischer Hypersensitivität EHS anwesend sind.

Mahlzeiten


Unser(e) Koch/Köchin bereitet geschmackvolle Speisen zu und schlägt auch Vegetariern ein spezifisches Menü vor. Beispiele der Mittags- und Abendessen befinden sich in dieser Speisekarte. Manche Teilnehmer bringen ihr eigenes Essen mit.

Um die Preise günstig zu halten, sind alle Teilnehmer bereit, bei den täglichen Aufgaben beim Essen und bei der Sauberkeit mitzuhelfen. Bitte bieten Sie vor Ort Ihre Mitarbeit an, um den Tisch zu decken, das Geschirr zu waschen oder gemeinsame Räume zu fegen. Wer regelmäßig mehrere Stunden täglich hilft, erhält eine Reduzierung seines Aufenthaltspreises.

Anmeldung


Die On-line-Anmeldung geschieht in der Rubrik Anmeldung. Für Anmeldung per Post drucken Sie bitte das Anmeldeformular in Papierform aus. Sie können uns auch anrufen, um sich anzumelden und mehr Informationen zu erhalten. Falls Sie ein Visa benötigen, können wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine Einladung für Ihren Visaantrag zusenden.

Tarife


Unsere Lehrsgangstarife (Kurse, Speisen, Übernachtung) sind in der Rubrik Tarife nachlesbar. Unser Kulturhaus ist eine kooperative Gesellschaft, die gemeinnützig mit Freiwilligen funktionniert. Unsere Preise sind so berechnet, um unsere Aktivität langfristig aufrechtzuerhalten. Bezahlung ist über französisches CPF (DIF) möglich.

Bestätigte Esperanto-Lehrer, Lehrgansleiter und spezielle Gäste bezahlen nichts für ihren Aufenthalt, Un­ter­hal­tungskünstler zahlen halben Preis. Lehrgansteilnehmer, die regelmäßig helfen, erhalten eine Reduzierung von 10 € täglich für wenigstens 1 Stunde Reinigungsarbeiten oder Essendienst. Der Lehrgansleiter ist für einen ausgewogenen Haushaltsplan verantwortlich.

Bei geplanten Arbeitswochen(enden) erhalten Freiwillige kostenlos Bett und Speisen (oder 10 € täglich für Lebensmittel) gegen die Durchführung von definierten Arbeiten. Während Lehrgängen mit einem einstellten Koch zahlen Freiwillige die Hälfte des Preises für Speisen.